Daunenjacke waschen, trocknen und lagern - Der Daunenjacke Ratgeber

von ONLYOURS TEAM

Daunenjacke waschen - Waschmaschine oder per Hand?

Daunenjacke waschen leicht gemacht - Wir zeigen Dir, wie Du jede Daunenjacke ganz einfach zu Hause waschen kannst, ob mit der Waschmaschine oder per Hand. Folge unseren Tipps zu einer schonenden Reinigung, ganz ohne bleibende Schäden Deiner Lieblings-Jacke.

 

  1. Was macht die Daunenjacke so besonders?
  2. Daunenjacke in der Waschmaschine waschen
  3. Waschgang, Waschmittel und Schleudern
  4. Daunenjacke per Hand waschen
  5. So trocknest Du Deine Daunenjacke im Trockner
  6. Daunenjacke nach dem Waschen ohne Trockner trocknen?
  7. Daunenjacke richtig lagern
  8. FAQ - Fragen und Antworten zur Daunenjacke

 Daunenjacke waschen Ariana Fejzullahu Lila Daunenjacke onlyours.de

> Zum Shop

Ob als Begleiter während der kalten Jahreszeit oder als Schutz vor Wind und Wetter beim Wandern. Die plüschig warmen Daunenjacken sind vielseitig einsetzbar. Doch genau so werden sie auch sehr schnell schmutzig und müssen gereinigt werden. Anschließend stellt sich oft die Frage: Wie wäscht man eine Daunenjacke?

Wir zeigen Dir, was Du beim Waschen beachten musst und wie Du bleibende Schäden vermeiden kannst. Damit Deine Jacke auch nach ihrem Einsatz wieder sauber strahlt!

 

1. Was macht die Daunenjacke so besonders?

Die Daunenjacke ist - wie der Name schon sagt - mit Daunen gefüllt (einer Feder mit kurzem Kiel). Dadurch erhält sie ihre typischen Eigenschaften, eine starke Bauschkraft und gute Isolation. Sie ist in der Regel auch langlebiger als Jacken mit Kunstfüllung, solange Du die Jacke richtig pflegst.

Doch genau hier gibt es einiges zu beachten. Angefangen dabei, welches Waschmittel (oder Shampoo bei Handwäsche) du nutzen solltest, hin zu der Frage, ob mit oder ohne Trockner besser für Deine Jacke ist.

Als Nächstes erklären wir Dir, wie Du die Jacke in der Waschmaschine richtig wäschst.

 

 2. Daunenjacke in der Waschmaschine waschen

Prüfe zunächst das Etikett Deiner Jacke und ob Du diese somit in einer Maschine waschen darfst. Sonst kann es schnell passieren, dass nach der Wäsche Deine Jacke völlig verklumpt raus kommt. Unsere Erfahrungen zeigen, dass die meisten neuen Daunenjacken in der Regel kein Problem mit der Waschmaschine haben.

Damit die Jacke beim Waschen genug Platz hat und nicht eingedrückt wird, empfehlen wir eine Waschmaschine mit einer Trommelgröße ab 6 kg. Achte ebenfalls darauf, dass sich keine andere Kleidung in der Maschine befindet. Die Daunenjacke musst Du einzeln waschen.

Drehe die Jacke auf links und mache alle Reißverschlüsse zu. Sonst können sich diese in den Waben der Trommel verfangen. Stelle auch sicher, dass Du die Jacke entleert hast, denn vergessene Taschentücher, Schlüssel oder Münzen können zu Schäden führen.

 

3. Waschgang, Waschmittel und Schleudern

Moderne Waschmaschinen verfügen zum Teil über einen extra Waschgang für Daunen. Sonst kannst Du auch das Fein- oder Wollprogramm auswählen. Wichtig ist, dass der gewählte Waschgang bei maximal 30 Grad arbeitet. Manchen Jacken machen auch 40 Grad nichts aus, aber sicher ist sicher. Nimm im Zweifelsfall lieber die niedrigere Temperatur.

Wenn möglich, nutze ein spezielles Daunenwaschmittel. Das wurde extra für empfindliche Daunen hergestellt, ist somit besonders schonend beim Reinigen. Du solltest ein 'normales' Waschmittel und vor allem auch Weichspüler unbedingt vermeiden. Diese greifen die Daunen an und setzen sich in ihnen ab. Das führt zum Verkleben der Daunen.

Der Schleudergang darf nur mit bis zu 400 Umdrehungen pro Minute schleudern. Sonst kann es auch hier zu Schäden an deiner Jacke kommen. Nach dem Hauptwaschgang solltest Du noch einen Spülwaschgang machen, damit auch alle Restbestände restlos entfernt werden.

Beim Herausholen ist es sehr wichtig, ganz behutsam mit der Jacke umzugehen. Sie ist noch teilweise nass und dadurch schwerer als sonst, es kann somit leichter zu Rissen kommen. Du solltest hier besonders viel Spitzengefühl zeigen und extra vorsichtig sein.

 

4. Daunenjacke per Hand waschen

Darf Deine Jacke laut Etikett nur per Hand gewaschen werden, dann haben wir auch hier die richtigen Tipps für Dich. Wie auch beim Waschen in der Maschine solltest Du zunächst alle Taschen entleeren. Schließe anschließend alle Verschlüsse und drehe die Jacke auf links.

Als Nächstes füllst Du Deine Badewanne mit lauwarmem Wasser voll und gibst das spezielle Daunenwaschmittel hinzu. Beim Waschen per Hand kann man sogar auf ein mildes Shampoo zurückgreifen. Das geht auch.

Du solltest dann die Jacke circa eine Stunde einweichen lassen. Zwischendurch kannst Du sie ein wenig bewegen und umdrehen. Sonst wasche sie am Ende ganz vorsichtig, so wie Du auch andere sensible Kleidung waschen würdest (zum Beispiel Wolle). Auch beim Ausringen solltest Du behutsam vorgehen.

Als Nächstes zeigen wir Dir, wie Du Deine Jacke trocknen kannst, denn Du darfst sie auf keinen Fall einfach unbeaufsichtigt aufhängen. Dadurch können die Daunen nach unten verrutschen und verklumpen!

 

5. So trocknest Du Deine Daunenjacke im Trockner

Wenn Du mit dem Waschen fertig bist und Deine Jacke zwar sauber, aber auch etwas feucht ist, kannst Du sie im Trockner trocknen. Das geht schnell und gründlich, ist somit die beste Wahl. Jedoch musst Du hierbei einige Hinweise beachten.

  1. Prüfe, ob der Trockner mindestens 6 kg Fassungsvermögen hat, damit die Daunenjacke genug Platz hat und nicht eingedrückt wird.
  2. Lege zwei saubere Tennisbälle (Trocknerbälle) in die Trommel hinzu, die dafür sorgen, dass die Daunen beim Trocknen aufgelockert werden und nicht verkleben.
  3. Wähle eine Temperatur von 30 bis 40 Grad und trockne die Jacke nicht länger als eine halbe Stunde am Stück. Vorsicht: 60 Grad können zu Schäden führen.
  4. Schüttel die Jacke nach der ersten halbe Stunde gut aus, um so zu erfühlen, ob noch Restfeuchte vorhanden ist. Ist das der Fall, starte einen weiteren Trocknungsvorgang.
  5. Lasse die Jacke am Ende abkühlen und prüfe erneut, ob sie noch feucht ist. Kannst Du immer noch eine Restfeuchte erfühlen, dann starte wieder einen weiteren Vorgang.

Wie Du siehst, ist das Trocknen mit einem Trockner relativ einfach und geht sehr schnell. Abschließend kannst Du die Jacke noch mal 24 Stunden an die frische Luft hängen, um sicherzugehen, dass sie auch komplett trocken ist.

Doch was ist, wenn Du die Daunenjacke trocknen musst ohne einen Trockner? Auch das geht! Und im nächsten Abschnitt zeigen wir Dir, was genau du dabei befolgen musst.

 

6. Daunenjacke nach dem Waschen ohne Trockner trocknen?

Du kannst Deine Daunenjacke trocknen, indem Du sie aufhängst oder auf Deiner Heizung ausbreitest. Vorsicht, wie zuvor bereits erwähnt, darf das nicht unbeaufsichtigt erfolgen. Denn Du musst das 'auflockern' der Daunen, dass die Tennisbälle im Trockner für Dich übernehmen, jetzt auch per Hand machen.

Doch das kann derart mühsam sein, dass du Dir überlegen solltest, ob Du nicht lieber den Trockner eines Freundes nutzen kannst. Sogar etwas Geld für einen Waschsalon kann in diesem Fall eine gute Investition sein, denn eine neue Jacke würde Dich weitaus mehr kosten.

 

7. Daunenjacke richtig lagern

Ist Deine Jacke wieder sauber und komplett getrocknet? Dann kommen wir jetzt zur richtigen Aufbewahrung. Auch hier kann man vieles falsch machen, wenn man nicht aufpasst.

Daunen brauchen etwas Raum zum Atmen. Das heißt, man sollte die Jacke nicht in eine Kiste oder Tasche stecken. Auch solltest Du Nässe und Feuchtigkeit vermeiden, deshalb ist ein feuchter Keller ganz sicher nicht der richtige Ort.

Viel besser ist es, wenn Du Deine Daunenjacke auf einem Holz- oder Kunststoffbügel aufhängst, mit ausreichendem Abstand zu anderer Kleidung. So übersteht deine Jacke problemlos die Zeit bis zum nächsten Winter.

 

8. FAQ - Fragen und Antworten zur Daunenjacke

Wir möchten hier noch einmal kurz die wichtigsten Fragen und Antworten kompakt für Dich wiederholen, damit Du alles auf einem Blick hast.

  • Wie wasche ich eine Daunenjacke?
    Du kannst sie mit Deiner Waschmaschine oder per Hand waschen.
  • Wie trockne ich eine Daunenjacke?
    Ein Trockner ist die beste Wahl, denn die alternative ist sehr aufwendig.
  • Daunenjacke trocknen - Welches Programm?
    Ein Programm mit bis zu 40 Grad (besser sind 30 Grad).
  • Kann man Daunenjacken schleudern?
    Ja, doch achte auf maximal 400 Umdrehungen pro Minute.
  • Mit welchem Waschmittel wäscht man Daunenjacken?
    Wenn möglich, nutze ein spezielles Daunenwaschmittel. Das wurde extra für empfindliche Daunen hergestellt, ist somit besonders schonend beim Reinigen. Du solltest ein 'normales' Waschmittel und vor allem auch Weichspüler unbedingt vermeiden. Diese greifen die Daunen an und setzen sich in ihnen ab.
  • Wie oft sollte man eine Daunenjacke waschen?
    So selten wie nötig. Wasser und Feuchte sind nicht der beste Freund von Daunen.
  • Was tun, wenn Daunen verklumpt sind?
    Du kannst versuchen, sie im Trockner zu trocknen, genau so wie im Artikel erklärt.

Die ausführlichen Beschreibungen zu den Antworten findest Du alle hier in unserem Artikel. Schau einfach noch einmal weiter oben nach, falls Du einen Hinweis übersehen hast.

 

Daunenjacke waschen und trocknen leicht gemacht
Ich hoffe, unser Artikel konnte Dir Aufschluss geben, wie Du Deine Daunenjacke richtig waschen und trocknen kannst. Damit kannst du Dir sogar das Geld für eine teure professionelle Reinigung sparen.

Abschließend wünschen wir Dir eine Zeit und hoffen Du kannst mit unseren Tipps Deine Lieblings-Daunenjacke noch lange genießen!

> Zum Shop

ZURÜCK NACH OBEN